Besucherabend: Juwelen am Frühlingshimmel

Wann:
10. März 2020 um 19:00 – 22:00
2020-03-10T19:00:00+01:00
2020-03-10T22:00:00+01:00

Monatlicher Besucherabend mit Überblick über den aktuellen Himmel und bei gutem Wetter gemeinsamer Beobachtung am großen Teleskop der Sternwarte

Bei gutem Wetter wird natürlich sowohl mit den eigenen Augen auf der Terrasse als auch in der Kuppel mit dem Teleskop beobachtet. Kommen Sie doch einfach zu uns in die Hans-Zimmermann-Sternwarte Braunschweig in Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternwarte-braunschweig.de (Tel.: 01520-2118994). Der Eintritt ist in diesem Monat frei, für eine Spende wären wir aber sehr dankbar.

Monatsthema: Juwelen am Frühlingshimmel und Venus, Mond und die sieben Schwestern

Zu unserem Besucherabend im März werden wir Ihnen die Juwelen des Frühlingshimmels vorstellen. Welche Juwelen wir für Sie ausgesucht haben, zeigen wir Ihnen Dienstag, den 10. März 2020, um 19:00 Uhr!

An diesem Abend werden wir Ihnen auch zeigen, was am Himmel von Mitte März bis Mitte April zu sehen ist. Bei gutem Wetter wird natürlich sowohl mit den eigenen Augen auf der Terrasse als auch in der Kuppel mit dem Teleskop beobachtet. Kommen Sie doch einfach zu uns in die Hans-Zimmermann-Sternwarte Braunschweig in Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternwarte-braunschweig.de (Tel.: 01520-2118994). Der Eintritt ist in diesem Monat frei, für eine Spende wären wir aber sehr dankbar.

Die Wintersternbilder gehen nun recht früh unter. Die Frühlingssternbilder dominieren immer mehr den Himmel. Welche dies sind, werden wir Ihnen zeigen. Wenn wir davon sprechen, dass wir Ihnen die Juwelen des Frühlingshimmels zeigen, sind dies nicht immer Sterne oder Sternbilder. Wir möchten Ihr Interesse auch gern auf die Objekte lenken, die zwischen den Sternen stehen, und die man nur mit dem Teleskop sehen kann: Nebel, Galaxien, Sternhaufen und andere faszinierende Objekte.

Ein solches Objekt befindet sich im Sternbild Jungfrau. Dieses Sternbild steht für Fruchtbarkeit, für das Erwachen der Natur, für den Neuanfang und solche Dinge. Der dominierende Stern ist die Spica (lat.: Kornähre). Aber wir wollten doch „zwischen“ die Sterne gucken… Im Sternbild Jungfrau befindet sich ein ganzer Haufen von Galaxien, der Virgo-Galaxienhaufen. Hier stehen mehr als 15 helle Galaxien auf einem eng begrenzten Himmelsareal – das ist toll anzusehen!

Aber noch ein anderes, erstaunliches Objekt steht hier am Himmel: 3C273. Hinter dieser merkwürdigen Bezeichnung steht eine Radiogalaxie. Dieses Objekt ist ein Objekt der Superlative. Es ist 300 mal heller als unsere Milchstraße, 4.100.000.000.000 mal heller als die Sonne und 2 MILLIARDEN Lichtjahre entfernt. Das heißt, dass das Licht dieser Galaxie 2.000.000.000 Jahre durch das All gerast ist, um in unsere Augen zu treffen… 2 Milliarden Lichtjahre – das ist schon ein ganz schönes Stück! Das ist noch nicht alles. Die Helligkeit reicht aus, um mit einem einfachen Amateurteleskop gesehen zu werden. Nun gut, man sieht nur ein Pünktchen im Sternenmeer. Aber mit dem Gedanken nach Hause zu gehen, dass das Licht dieses Pünktchens ein Siebtel des Weltalters unterwegs war, hat schon etwas Großartiges an sich… Es gibt meines Wissens kein anderes Objekt, das weiter entfernt und mit einem Amateurteleskop zu erkennen ist…

„Die Wintersternbilder gehen nun recht früh unter“ lautete es weiter oben. Wir wollen eines dieser Sternbilder aber noch nicht ganz verschwinden lassen, den Orion. Ein Stern des Orion (Beteigeuze) zeigt momentan eine Verdunkelung. Fachleute vermuten, dass dieser Stern instabil werden und in einer Supernova-Explosion enden könnte – oder schon geendet ist. Immerhin ist das Licht von diesem Stern ca. 640 Jahre zu uns unterwegs. Wenn es ihn schon zerrissen hat, würden wir es erst nach ca. 640 Jahren wahrnehmen. In diesem Jahr hat der Stern deutlich an Helligkeit verloren. Was bedeutet das für seinen Zustand? Unser Sternfreund Rudi Michalik wird es Ihnen brühwarm berichten…
Freuen Sie sich auf diesen Bericht und den Frühlingshimmel. Bis zum zweiten Dienstag des März in der Hans-Zimmermann-Sternwarte Braunschweig!

Bitte streichen Sie sich auch den 28.03.2020 in Ihrem Kalender ganz rot an. An diesem Tag ist bundesweiter Astronomietag mit dem Motto: „Venus, Mond und die sieben Schwestern“ . An diesem Tag hat Ihre Hans-Zimmermann-Sternwarte ab 18:00 Uhr geöffnet. Besuchen Sie uns, der Eintritt ist frei. Es gibt Vorträge, Fachdiskussionen, Fragerunden und vorher, um 16:00 Uhr, noch eine Vorlesestunde. Den genauen Ablauf erfahren Sie auf unseren Internetseiten ab Mitte März. Na, dann sehen wir uns ja schon wieder!