Archiv der Kategorie: Astrofotografie

Alles rund um Astrofotografie

Mond bedeckt Venus am Freitag Morgen den 19. Juni 2020.

Aktuell waren um 9:30 Uhr ein paar Wolkenlücken in Braunschweig, die jedoch nicht für einen Livestream reichten. Dies galt auch für die Sternwarte Peterberg im Saarland, wo es ebenfalls bewölkt war. Doch aus Bonn gab es Bilder. Den Austritt am rechten Mondrand um 10:45 Uhr konnte man dort aber auch nicht sehen. Bitte gebt acht, wenn ihr Mond und Venus beobachten wollt, denn Sie stehen sehr dicht bei der Sonne. Ein kurzer Schwenk durch das Sonnenlicht kann im Sekundenbruchteil das Auge zerstören oder den Kamerasensor!

Die obige Bildserie hat Reiner Guse aus Peine erstellt. In den Tagen danach wurden viele gute Fotos und Videos von der Venusbedeckung im Internet gepostet, wie dieser Film von Norbert Mrozek an der Sternwarte Hagen. Nun noch zwei Bilder von Jens Leich, ebenfalls von der Astrofotogruppe der VdS, die er bereits während des Ereignisses gezeigt hat.

Die Venus verschwindet hinter dem Mond. Foto Jens Leich am 19.06.2020.
Die Sichel der Venus nähert sich dem Mond. Foto von Jens Leich aus der Astrofotogruppe der VdS. Aufnahme am 19.06.2020. Das Bild ist dabei gedreht gegenüber dem Original. Die Venus ist hell und knackig scharf. Da kann die flaue Mondsichel nicht mithalten.

Hier ein Link zu dem älteren Venusstream vom 28. März 2020 am Astronomietag 2020. Je nach Wetterlage sind Livestream abgesagt oder finden statt. Fotos und Videos zu dem Ereignis wollen wir hier gerne verlinken. Wenn ihr Material habt, sendet uns ein Mail an: „michael.schomann(at)hans-zimmermann-sternwarte.de“.

Venus am Taghimmel im Jahr 2007 von Günter Beck an unserem großen Cassegrain

Passend zum Thema gibt es an dieser Stelle einen Link auf die Vimeo Seite von Michael Schomann, der dort seinen aktuellen Vortrag zum Thema „Venus – unser Nachbar“ präsentiert. Wer das Thema Venus noch vertiefen möchte, der kann gerne den Beitrag „Venus aus Sicht der Amateurastronomie“ von Bernd Gährken anschauen.

Wenn ihr Fotos habt oder an dem Morgen aufnehmt, sendet die Bilder bitte an Michael Schomann „michael.schomann(at)hans-zimmermann-sternwarte.de“. Dann können wir diese auf unserer Webseite veröffentlichen. Auch bei schlechtem Wetter werden wir hier Programm machen mit Filmen, Bildern und Vorträgen. Hier nun drei Bilder aus Stellarium, die den Vorgang am Himmel erklären.

Früh am Morgen um 4:00 Uhr gehen Mond und Venus vor der Sonne auf. Ein gutes Motiv kombiniert vielleicht mit einem schönen irdischem Vordergrund.
Um 9:45 Uhr stehen Mond und Venus dicht bei der Sonne. Bei gutem Wetter beginnt jetzt unser Livestream. In den 50 Minuten, wenn die Venus hinter dem Mond ist, werden wir unter anderem Vorträge anbieten und Bilder anderer Sternwarten zeigen.
Die Venussichel wird von der Mondsichel bedeckt. In Braunschweig wird der erste Kontakt gegen 9:55 sein. Rund 50 Minuten später kann man die Venussichel rechts vom Mond wieder sehen. Der vierte und letzte Kontakt ist um 10:54 Uhr MESZ.